Mittwoch, 2. Mai 2018

Wie viel Hanswurst steckt in Olaf Scholz, Ursula von der Leyen und unserer Presse?


Heute, am 2. Mai 2018, legte das Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) die neuen Zahlen zu den Rüstungsausgaben des vergangenen Jahres 2017 vor. Unsere Presse gefiel sich dazu in Banalitäten. So die ZEIT mit der "genialen" Schlagzeile: "Sipri-Bericht: Rüstungsausgaben steigen weltweit." In 1Live (WDR Radio) hörte ich in verwundertem (sic!) Tonfall: "[...] Am meisten Geld für Waffen gaben die USA aus."

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache. Nicht unser TV, nicht unsere Zeitungen.


Wieso nicht besser so formulieren: Die USA sind weiterhin allein verantwortlich für mehr als ein Drittel der Militärausgaben der Welt. Spannend wäre auch gewesen: Saudi-Arabien überholt Russland beim Militärhaushalt. Unterzeile: Die ehemalige Nr. 3 und die Nr. 4 tauschen die Plätze. Was bedeutet dies?

Aufrüster, Militär, Presse, TV, Radio, NATO, USA, China, Saudi-Arabien, Russland
Quelle für die Zahlen: SIPRI Fact Sheet "Trends in Word Military Expenditure, 2017"



Ebenso interessant: Frankreich (erstaunlicher Platz 6 bei den weltweiten Militärausgaben 2017 = 57,8 Mrd. US-Dollar) und die Bundesrepublik Deutschland (Platz 9 = 44,3 Mrd.) gaben nach Adam Riese 102,1 Mrd. US-Dollar aus. Russland, der größte Flächenstaat der Erde, aber 66,3 Milliarden, also nur knappe zwei Drittel dessen, was allein diese zwei (von 29) "friedliebenden" NATO-Staaten in Konfrontation fehl-investierten.

Strategie von Presse & TV? Erhellendes langweilig präsentieren. Damit sich niemand damit beschäftigt?


Wessen Interessen vertreten Politiker wie Finanzminister Olaf Scholz und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen? Olaf Scholz bewilligt mehr Geld für die Bundeswehr und investiert verflixt wenig in zivile Infrastruktur, Armutsbekämpfung und Schulen bei idealer Haushaltslage. Von der Leyen hätte sich am liebsten am völkerrechtswidrigen Militärschlag der USA gegen Syrien (= an einem Verbrechen) beteiligt. Und die Ministerin und ihr Ministerium fordern noch mehr Geld für Aufrüstung. Wo wird "unsere"(?) Politik in Wahrheit gemacht?

Grafik + Text von mir

Freitag, 27. April 2018

Großes, skurriles Mai-Hören


Zum Piepen! Im Mai trägt man (frau ebenso) Satire auf den Ohren. Eine prima Gelegenheit also, meinen Audio-Podcast "Die Skurrilen" zu entdecken. Und das kostenlos. Starten Sie gleich Ihren Hörtrip.

Begegnen Sie dem Putzteufel, Opa Monster, Frau Frieda Feuerstein, Sprecherin des Skurrilen Gesamtverbandes der Brontosaurier-Züchter, Detective Vanderbuilt und Bert Trollinger sowie Fantasmo, dem unerschrockenen Fantastanauten.

Jetzt lauschen auf: DieSkurrilen.podspot.de oder ebenso gratis auf iTunes.

Die Skurrilen wünschen: Skurrilen Tag!

skurril, fantastisch, Satire, Fantasy, Audio, hören, Unterhaltung, Podcast

Freitag, 20. April 2018

Schönste Filmzitate (2)


Film Noir, Filmzitat, Die Welt, wie sie ist, prägnant, Drehbuch, Autor


Über den griechischen Thriller Mittwoch 04:45 auf Wikipedia. Über den Regisseur und Autor Alexis Alexiou auf IMDb. Der Film wurde 2015 gedreht und spielt vor dem Hintergrund der großen griechischen Wirtschaftskrise seit 2010, die wiederum von der allgemeinen Finanzkrise 2007 ausgelöst wurde.

Donnerstag, 12. April 2018

Schönste Filmzitate (1)


Filmzitat, prägnant, witzig, amüsant, Dialog, gut geschrieben, originell, Antigang, The Squad, Drehbuch


"Antigang" ist ein französischer Spielfilm aus dem Jahr 2015. Ich entdeckte die DVD zufällig in der Stadtbibliothek Köln. Gestern habe ich sie angeschaut und wurde gut unterhalten. Und es war genau wie ein Freund kürzlich meinte: "In französischen Filmen wird von der Polizei erst mal zugeschlagen, dann kann die Befragung beginnen."

Allein schon wegen des Tisch-Zitats hat sich der Film für mich gelohnt. Und wer weiß? Vielleicht ist dies der Beginn einer kleinen Reihe mit Filmzitaten? Für den Post habe ich ein wenig über Jean Reno, den ich sehr gern sehe, in der Wikipedia nachgelesen. Seine beiden Eltern sind keine Franzosen, sondern flohen aus Franco-Spanien nach Marokko, wo ihr Sohn im Juli 1948 in Casablanca geboren wurde. Seine erste winzige Filmrolle erhielt Jean Reno erst 1979. Ab 1981 von Luc Besson gefördert, wurde er nach und nach zum Weltstar, der die Strategie verfolgt, immer einen US-amerikanischen und einen französischen Film im Wechsel zu drehen.

Montag, 9. April 2018

Lässt sich Musik visualisieren? Michal Levy liefert einen höchst kreativen und ästhetischen Ansatz


Gestern in der Kölner Kult-Jazzkneipe Metronom erinnerte ich mich plötzlich an die überaus beindruckende, grafische Visualisierung des Jazzstückes Giant Steps von John Coltrane durch Michal Levy [Link zu ihrer Webseite]. Und siehe da, das Video (die 1. Version entstand bereits 2001) liegt in guter Qualität auf YouTube:




Abstrakte Video-Kunst und Animation treffen auf einen Jazzstandard. Faszinierend und kongenial! Viel Vergnügen!

Montag, 26. März 2018

Endspurt im Museum Folkwang Essen: noch bis 8. April satirische Collagen von Klaus Staeck


Sehenswerte Ausstellung über das Werk von Klaus Staeck: "Sand fürs Getriebe" ist noch bis zum 8. April 2018 im wunderbaren Museum Folkwang [Link zur Homepage] in Essen zu bewundern.




Der Eintritt in die ständige Sammlung des Museum Folkwang und der Besuch der Staeck-Sonderausstellung sind kostenlos.

Donnerstag, 22. März 2018

Business-to-business Kommunikation: das neueste Foto-Motiv für meine Eigenwerbung


Schöne, ästhetische Architekturfotos liebe ich ja. Dieses stammt von dem portugiesischen Designer Joel Filipe [Link zu seiner Homepage], entdeckt habe ich es auf unsplash.com. Ich habe sein Foto beschnitten und mit Schrift und meinem Logo versehen:


B2B, business-to-business, Werbung, Marketing, Kommunikation, Texter, Autor, SEO, Imagewerbung, Unternehmen, Werbetext, Gründer, Vertrieb


Lesen Sie gern hinein in Unternehmer und Entscheider gewinnende Werbetexte aus meiner Feder: z. B. in diese Imagebroschüre oder in diese Akquisebroschüre. Sie sehen lieber ein Video? Dann schauen Sie diesen knapp vierminütigen Film für einen Sondermaschinenbauer. Hier stammt der Sprechertext von mir.

Montag, 19. März 2018

Ensemble Stadtgespräch fusioniert Jazz mit Klassik: perfekt!


Wieder einmal ganz großes Live-Hör-Erlebnis im Kammermusiksaal der Musikhochschule Köln: Diesen Sonntag, 18. März 2018, präsentierte Stadtgespräch [Link zur Homepage] seine neue CD Fluid. Komponiert und arrangiert sind die Stücke von Pascal Hahn. Als Gäste dabei waren an diesem Abend und auf Stücken der CD Fluid: Conni Trieder (Querflöte), Thimo Niesterok (Flügelhorn) und Lasse Lemmer (Marimbaphon). Fein fließender, eleganter Jazz mit vorzüglichen Streichern, den Sie hier selbst erhören können:





Donnerstag, 15. März 2018

Fired on Mars: feinste, kurze, ironisch-satirische Science Fiction-Geschichte


Die Atmo stimmt, die Story sowieso, dazu genial puristische Zeichnungen, perfektes Timing, herausragender Einsatz von Sprache, Ton und Musik. Einfach toll, was Nick Vokey und Nate Sherman liefern. Wem die letzten Videos auf diesem Blog zu hektisch waren: Hier kommt das wunderbare, ruhig-witzige Gegenprogramm. Scotty, beam me up, zum roten Planeten. Ich glaube, da kriegt ein Grafikdesigner grad ein paar Probleme.




Jeff wird von Sean Wing gesprochen, der obendrein die Musik komponierte.

Zum Vimeo-Kanal von Nick and Nate

Bisschen was über "Fired on Mars" lesen und Bilder gucken auf "It's nice that". Jamie Green schreibt dort, der Stil des Films sei von den Arbeiten des Tim und Struppi-Schöpfers Hergé beeinflusst. Stimmt!

Preise gab es übrigens auch: Winner Best Animation at New York TV Festival & Winner Best Script + Audience Award at Ottawa International Animation Festival.